Der Krisenvorsorge Blog

Beiträge mit Schlagwort ‘Wirtschaft’

Erfahrungsbericht Griechenland Besuch

20110614-063505.jpg

Ich habe das verlängerte Wochenende genutzt, um einen kleinen Griechenlandurlaub zu machen. Dabei will ich mich vor Ort informieren und mich mit Leuten auf der Straße über deren Situation austauschen. Griechenland ist Deutschland auf dem Weg in die Krise zeitlich voraus. Mein Ziel ist es daher von den Erfahrungen der Griechen zu lernen, um dann Krisenvorsorge Tipps hier im Blog für die Leser in Deutschland geben zu können.

Nach den ersten drei Tagen kann ich schon ein erstes Zwischenfazit ziehen. Die Wirtschaft liegt derart am Boden, schlimmer geht es kaum. Viele Läden in den Innenstädten stehen leer. Die öffentlichen Verkehrsbetriebe fahren teilweise gar nicht. Die Menschen sehen sehr unmotiviert und niedergeschlagen aus. Ich habe es schlimm erwartet, aber es ist noch schlimmer als in den Medien dargestellt. In unserem Hotel sind trotz Hochsaison und bester Lage maximal ein Drittel der Zimmer belegt. Hauptsächlich die hier mittlerweile unbeliebten Deutschen sind als Touristen hier. Das Hotelpersonal ist frustriert, was ich in einigen Gesprächen erfahren konnte. Der kompletten Belegschaft ist das Gehalt um 30% gekürzt wurden und dann noch einmal um 10%. Die Wirtschaft Griechenlands ist nicht mehr konkurenzfähig. Das haben mir viele Leute vor Ort gesagt. Die Betriebe haben teilweise noch Maschinen aus den 1970er Jahren. Die Löhne sind im Vergleich zur Türkei und erst Recht zu Asien viel zu hoch. Die Bildungspolitik der vergangenen Jahre hat sich auf Verwaltung spezialisiert, so dass kaum kreative und selbstständig denkende Studenten die Unis verlassen. Ich habe einen Professor an einem Bahnhof getroffen, der mir sein Leid geklagt hat. Erst einmal ist er von den Lohnkürzungen ausgenommen, da er als hoher Beamter gilt. Das ist gut für ihn, zeigt aber das Dilemma Griechenlands. Er berichtet, dass die meisten Studenten in den vergangenen Jahren gut bezahlte und sichere Jobs in den Verwaltungen des Landes bekommen wollten. Auch Banken galten als tolle Arbeitgeber. Dies hat sich natürlich durch die Finanzkrise massiv geändert. Nur lässt sich die falsche  Politik der vergangenen Jahre nicht auf einmal ändern.

Morgen gibt es weitere Berichte.